Datenschutzerklärung

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Wir verarbeiten Ihre Daten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, TKG 2003). In den nachstehenden Datenschutzinformationen informieren wir Sie über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung im Rahmen unserer Website und Ihrer Bewerbung.

Für Bewerber

Welche Daten verarbeiten wir im Rahmen Ihrer Bewerbung

Name, Kontaktdaten, Ausbildung, berufliche Erfahrung und die von Ihnen angegebene Gehaltsinformation. Als Rechtsgrundlage dient Ihre aktive Zusendung Ihrer Unterlagen sowie ggf. eines Bewerbungsschreibens. Wir werten dies als eindeutiges Interesse an dieser Position.

Wie lange speichern wir Ihre Daten

Grundsätzlich speichern wir Ihre Daten maximal 6 Monate, nachdem Sie sich aktiv beworben haben. Innerhalb dieser Frist erhalten Sie ein E-Mail von uns, in dem wir Sie einladen, Ihre Daten weiterhin bei uns zu speichern. Sollten Sie dies nicht wollen, werden Ihre Daten 6 Monate nach Eintreffen bei uns gelöscht.
Wenn Sie einer weiteren Speicherung zustimmen, werden wir Sie in regelmäßigen Intervallen unter Ihrer in der Bewerbung angegebenen E-Mail-Adresse kontaktieren und Sie um eine Verlängerung Ihrer Zustimmung bzw. etwaige Updates zu Ihrem Lebenslauf bitten. Sollten Sie einer Verlängerung nicht aktiv zustimmen, werden Ihre Unterlagen automatisch aus unserem System genommen. Ein Update Ihrer Unterlagen verstehen wir als aktive Zustimmung im Sinne einer schlüssigen Handlung.

Was tun wir mit Ihren Daten

Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Evaluation Ihrer Qualifikation für die Stelle, auf die Sie sich aktiv beworben haben.
Sollten Sie einer Speicherung zugestimmt haben, gleichen wir Ihr Qualifikationsprofil zusätzlich mit neuen Vakanzen ab und kontaktieren Sie, wenn die neue Position aus unserer Sicht für Sie interessant sein könnte.

Weitergabe Ihrer Daten

Wir geben Ihre Daten nur weiter, wenn Sie uns Ihre schriftliche Einwilligung geben. Dies können Sie entweder gleich im Zuge Ihrer Bewerbung formulieren, oder Sie erhalten bei einem persönlichen Interview von uns ein entsprechendes Formular zur Unterzeichnung.

Wenn Sie Ihre Daten löschen wollen

Kontaktieren Sie uns bitte von der in Ihrer Bewerbung angegeben E-Mail-Adresse aus; so stellen wir Ihre Identität und die Rechtmäßigkeit des Löschantrages fest.

Website und Cookies

IP-Adresse

Beim Besuch unserer Webseite werden automatisch Informationen am Webserver gespeichert. Dazu gehört der verwendete Browser, das eingesetzte Betriebssystem, die IP-Adresse, die Uhrzeit des Zugriffs und andere Informationen. Diese Daten sind aus unserer Sicht pseudonymisiert und können ohne weitere Datenquellen keinen eindeutigen Personen zugeordnet werden. Wir werten diese Daten nicht aus, solange keine rechtswidrige Nutzung der Webseite vorliegt.

Cookies

Beim Besuch dieser Website werden Informationen („Cookies“) auf Ihrem Computer oder mobilen Gerät abgespeichert, die es der Website erlauben, Sie bei weiteren Besuchen wiederzuerkennen. Dadurch soll die Benutzerfreundlichkeit der Website erhöht werden. Es werden keine personenbezogenen Informationen gespeichert. Eine Weitergabe von Informationen an Dritte erfolgt nicht (davon ausgenommen sind IT-Anbieter, die von uns mit der technischen Optimierung der Website beauftragt werden).
Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.
Sie können viele Online-Anzeigen-Cookies von Unternehmen über die US-amerikanische Seite www.aboutads.info/choices oder die EU-Seite www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices verwalten.

Google-Maps

Wir setzen auf unserer Seite die Komponente „Google Maps“ der Firma Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043 USA, nachfolgend „Google“, ein. Bei jedem einzelnen Aufruf der Komponente „Google Maps“ wird von Google ein Cookie gesetzt, um bei der Anzeige der Seite, auf der die Komponente „Google Maps“ integriert ist, Nutzereinstellungen und -daten zu verarbeiten. Dieses Cookie wird im Regelfall nicht durch das Schließen des Browsers gelöscht, sondern läuft nach einer bestimmten Zeit ab, soweit es nicht von Ihnen zuvor manuell gelöscht wird. Wenn Sie mit dieser Verarbeitung Ihrer Daten nicht einverstanden sind, so besteht die Möglichkeit, den Service von „Google Maps“ zu deaktivieren und auf diesem Weg die Übertragung von Daten an Google zu verhindern. Dazu müssen Sie die Java-Script-Funktion in Ihrem Browser deaktivieren. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall die „Google Maps“ nicht oder nur eingeschränkt nutzen können. Die Nutzung von „Google Maps“ und der über „Google Maps“ erlangten Informationen erfolgt gemäß den Google-Nutzungsbedingungen www.google.de/intl/de/policies/terms/regional.html sowie der zusätzlichen Geschäftsbedingungen für „Google Maps“
www.google.com/intl/de_de/help/terms_maps.html.

Allgemein

Erhebung und Verarbeitung von Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten von Mitarbeitern, Partnern, Kunden, Lieferanten und Bewerbern zur Erbringung der geschäftlichen Tätigkeit und der Erfüllung damit verbundener gesetzlicher sowie vertraglicher Anforderungen.
Verarbeitung von Mitarbeiterdaten
Wir speichern und verarbeiten personenbezogene Daten von Mitarbeitern zur Erfüllung aller vertraglichen und gesetzlichen Anforderungen und Nachweispflichten.
Personenbezogene Daten, die nicht zwingend für die Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Anforderungen benötigt werden, werden nur verarbeitet, wenn die Mitarbeiter dazu eingewilligt haben.
Verarbeitung von Kunden, Partner- und Lieferantendaten
Wir verarbeitet die von Interessenten, Kunden, Lieferanten usw. bereitgestellten personenbezogenen Daten zur Erstellung von Angeboten und der Abwicklung von Beauftragungen sowie der Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen und rechtlichen Verpflichtungen.

Grundsätze der Verarbeitung von personenbezogener Daten

Die Verarbeitung personenbezogener Daten bei uns basiert auf strengen Grundsätzen, welche den Schutz und die Sicherheit der Daten sowie die Rechte der Betroffenen als höchste Güter ansehen.
Rechtmäßigkeit & Transparenz
Die Datenverarbeitung erfolgt auf rechtmäßige Weise, nach Treu und Glauben.
Zweckbindung
Die Daten werden zu festgelegten, eindeutigen und legitimen Zwecken erhoben und verarbeitet. Die Verarbeitung der Daten erfolgt nicht in einer mit diesen Zwecken nicht vereinbaren Art und Weise.
Datenminimierung
Es werden nur jene Daten erhoben und verarbeitet, die für die angegebenen Zwecke zwingend notwendig sind. Wenn es zur Erreichung des Zwecks möglich ist und der Aufwand angemessen ist, werden nur anonymisierte Daten verarbeitet.
Speicherbegrenzung und Löschung
Personenbezogene Daten werden gelöscht, sobald der Zweck, für welchen sie ursprünglich erhoben wurden, verfällt und gesetzliche Aufbewahrungsfristen eine Löschung nicht verhindern. Bestehen im Einzelfall schutzwürdige Interessen an diesen Daten, so werden diese weiterhin aufbewahrt, bis das schutzwürdige Interesse rechtlich geklärt wurde.
Datensicherheit
Für personenbezogene Daten gilt das Datengeheimnis. Die Daten sind im Umgang vertraulich zu behandeln und werden durch angemessene organisatorische und technische Maßnahmen vor unbefugtem Zugriff, unrechtmäßiger Manipulation oder Weitergabe sowie vor Verlust und Zerstörung geschützt.
Sachliche Richtigkeit
Personenbezogene Daten sind richtig, vollständig und aktuell zu halten. Es werden angemessene Maßnahmen getroffen, um veraltete, inkorrekte oder unvollständige Daten zu korrigieren.

Datenübermittlung

Eine Übermittlung personenbezogener Daten an Empfänger außerhalb unseres Unternehmens sowie Empfänger in EU-Drittländern erfolgt nur im Einklang mit geltenden Gesetzen und auf rechtmäßiger Basis sowie unter Beachtung höchster Vertraulichkeit und Datensicherheit. Wir verkaufen oder vermieten keine personenbezogenen Daten an Dritte für deren eigene Marketingzwecke.

Verpflichtung auf das Datengeheimnis

Alle Mitarbeiter in unserem Unternehmen sind vertraglich zur Geheimhaltung verpflichtet und werden regelmäßig auf den sicheren Umgang mit personenbezogenen und anderen kritischen Daten hingewiesen und geschult.

Datensicherheit

Der Schutz der Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität von Daten ist eine wesentliche Aufgabe von uns. Das gilt gleichermaßen für Betriebsgeheimnisse, Kundendaten, personenbezogene Daten und andere kritische Informationen.
Zu diesem Zweck werden technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen nach Stand der Technik und international anerkannten Best-Practices sowie Sicherheitsstandards etabliert und laufend verbessert.

Rechte der Betroffenen

Jede betroffene Person, deren Daten von uns verarbeitet werden, hat jederzeit die Möglichkeit sich auf die eigenen Rechte der Betroffenen zu berufen und diese bei uns geltend zu machen. Zur Ausübung Ihrer Betroffenenrechte können Sie sich jederzeit schriftlich per E-Mail an linz@pendlpiswanger.at wenden.
Auskunft
Betroffene können jederzeit Auskunft darüber verlangen, welche personenbezogenen Daten über sie verarbeitet werden und welchen Zwecken diese Verarbeitung dient.
Richtigstellung
Betroffene haben das Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen.
Einschränkung
Betroffene Personen haben das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, wenn die Richtigkeit der sie betreffenden Daten bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, die Daten für die Verarbeitung nicht länger benötigt werden oder die betroffenen Personen der Verarbeitung widersprochen haben.
Widerruf
Betroffene Personen haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen.
Übertragbarkeit
Betroffene Personen haben das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie uns zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturieren, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben zudem das Recht die Übertragung dieser Daten an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, sofern technisch machbar. Die Übertragbarkeit gilt nur für personenbezogene Daten, die mithilfe automatisierter Verfahren verarbeitet werden.
Löschung – Recht auf Vergessenwerden
Die betroffene Person hat das Recht die unverzügliche Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten fehlt oder wegfällt, der Datenverarbeitung widersprochen wird, die Datenverarbeitung unrechtmäßig ist und keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen eine Löschung unmöglich machen. Die Datensicherheit hat auch in Bezug auf die Betroffenenrechte einen hohen Stellenwert, weshalb die Geltendmachung von Betroffenenrechten nur nach einer zweifelsfreien Identifikation der betroffenen Person möglich ist.

Kontinuierliche Kontrolle und Verbesserung

Die kontinuierliche Verbesserung der Qualität und Prozesse hat bei uns einen sehr hohen Stellenwert.
Die Einhaltung der Richtlinien zum Datenschutz sowie der geltenden Gesetze und die Wirksamkeit der Maßnahmen zum Datenschutz und zur Datensicherheit wird laufend analysiert und verbessert, um einen optimalen Ablauf der Datenschutzmaßnahmen gewährleisten zu können.

Sonstige Fragen

Gerne stehen wir Ihnen für jedwede Fragen persönlich zu Geschäftszeiten zur Verfügung.

Unsere Kontaktdaten:
Dr. Pendl & Dr. Piswanger OÖ
Hauptplatz 18, 4020 Linz
0732 / 272927
linz@pendlpiswanger.at