<< zurück


Unser Auftraggeber ist ein etabliertes, mittelständisches Familienunternehmen mit dem Tätigkeitsschwerpunkt in der Entwicklung und Produktion von hochwertigen und komplexen Aluminium-Gussteilen.
Der Bereich Umweltmanagement mit der Berichtslinie direkt an die Geschäftsführung nimmt bei diesem Unternehmen – ein IPPC-Betrieb – eine außerordentlich wichtige Aufgabe wahr. Wir suchen daher für den Firmenstandort im Zentralraum Oberösterreich zum ehest möglichen Eintritt einen

Umweltmanagementbeauftragten (m/w)

Produktion von Alugussteilen

Was ist Ihre Aufgabe?
Als Umweltmanagementbeauftragter (m/w) berichten Sie direkt an die Geschäftsführung.
Ihre wesentlichen Hauptaufgaben umfassen dabei:

  • die professionelle Betreuung und Weiterentwicklung des gemäß ISO 14001 implementierten Umweltmanagementsystems
  • die Umsetzung der Umweltpolitik und die Erreichung der geplanten Ziele
  • das umfassende Reporting der Umweltkennzahlen
  • das Genehmigungsrecht (z.B. Betriebsanlagengenehmigungen, §82b GewO) und Bescheidwesen
  • die Berichterstattung an die Behörden und öffentliche Einrichtungen (Bezirkshauptmannschaft, Landesregierung, Umweltbundesamt, Statistik Austria, etc.)
  • die Erfassung von Stoff- und Materialströmen, Erstellung der Abfallbilanzng Feststellung von Abweichungen zum Leistungsverzeichnis
  • die Mitarbeit bei diversen Projekten in Bezug auf Energieeffizienz sowie sicherheitstechnische Relevanz
  • die Hauptverantwortung für das Rechtskataster
  • u.v.m.

Weitere wichtige Kommunikationsschnittstellen sind neben der Geschäftsführung der Qualitätsmanager, der Produktionsleiter und der Instandhaltungsleiter des Unternehmens.

Was wird von Ihnen erwartet?
Sie verfügen über eine fundierte Ausbildung (5-jährige HTL o.Ä.) oder über eine fachähnliche berufliche Ausbildung mit entsprechenden Zusatzqualifikationen, sowie mehrjährige einschlägige berufliche Praxis im Bereich Umweltmanagement mit entsprechender Personenzertifizierung.
Der routinierte Umgang mit MS-Office (Excel) wird, neben Ihrer Fähigkeit strukturiert, systematisch und lösungsorientiert zu arbeiten, vorausgesetzt. Kenntnisse im KEC-Lex Tool (Rechtskataster) wären von Vorteil, sind aber keine Voraussetzung.

Das trifft auch auf die Themenbereiche des Giftbeauftragten und Schulungsbeauftragten zu – Kenntnisse dazu sind von Vorteil, aber ebenfalls keine Voraussetzung.
Weiters ist die ordentliche Kommunikation (schriftlich und mündlich) mit Behörden für Sie Routine.

Was können Sie erwarten?
Geboten wird Ihnen eine sehr interessante und herausfordernde Aufgabe in einem mittelständischen Familienunternehmen mit flacher Hierarchie.
Für Ihre Einsatzbereitschaft ist ein jährliches Bruttogehalt ab ca. € 50.000,— vorgesehen.
Das tatsächliche Gehalt richtet sich nach Ihrer Qualifikation und Berufserfahrung und wird gemeinsam mit Ihnen festgelegt.

Wenn Sie Interesse an dieser herausfordernden und spannenden Aufgabenstellung haben, richten Sie bitte Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen evtl. mit Sperrvermerk gesicherten Link an Dr. Pendl & Dr. Piswanger OÖ oder senden Sie ein E-Mail z.H. Herrn Ing. Mag. Werner Morawietz (bewerbung.wm@pp-ooe.at) Code O 4835.
Wir sichern Ihnen höchste Vertraulichkeit zu.

Dr. Pendl & Dr. Piswanger Oberösterreich
www.pp-ooe.at
Hauptplatz 18
A-4020 Linz
t: +43 (0) 732 27 29 27
email: office@pp-ooe.at